Seiteninhalt
12.01.2018

Stellenausschreibung / hier: Sachbearbeiter/in Unterhaltsvorschuss

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schreibt zum 01.06.2018 für das Jugendamt eine Stelle als

Sachbearbeiter/in Unterhaltsvorschuss

mit 40 Wochenstunden aus. Die Stelle ist im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung längstens bis zum 31.07.2019 befristet.
Dienstort ist der Regionalstandort Neustrelitz.

Aufgabengebiet:

• Gewährung von Unterhaltsvorschussleistungen nach dem „Gesetz zur Sicherung des Unterhalts von Kindern allein stehender Mütter und Väter durch Unterhaltsvorschüsse oder – ausfallleistungen (Unterhaltsvorschussgesetz – UhVorschG)“ - Antragsbearbeitung und Bescheiderstellung
• Überwachung laufender Bewilligungen nach dem UhVorschG / monatliche Zahlbarmachung sowie Entscheidung über Weiterbewilligung, Einstellung oder Rückforderung von Leistungen gem. § 5 UhVorschG
• Heranziehung des Unterhaltspflichtigen durch regelmäßige Prüfung, Berechnung und Festsetzung der Unterhaltsleistung anhand von Einkommens- und Vermögensauskünften, bei Auskunftsverweigerung über Dritte wie Arbeitgeber, Agentur für Arbeit, Versicherungsträger u.a.
• Geltendmachung der übergegangenen Ansprüche beim Unterhaltspflichtigen gem. § 7 UhVorschG u. a. durch
  o Erwirkung von Mahn- und Vollstreckungsbescheiden beim Amtsgericht
  o Entscheidung über die Betreibung sowie Durchsetzung von Vollstreckungsverfahren
  o ggf. Durchsetzung der Unterhaltsansprüche vor dem Amtsgericht/Familiengericht
• Erstellung von Zeugnisurkunden
• Bearbeitung und Prüfung von Widersprüchen und ggf. Weiterleitung an das LAGUS
• Anträge auf Stundungen, Niederschlagungen und Erlass von Forderungen prüfen, bearbeiten, Entscheidung vorbereiten und entsprechende Vereinbarung gem. Landeshaushaltsverordnung M-V (LHO) fertigen
• Ahndung von Ordnungswidrigkeitsverfahren nach § 10 UVG
• Überwachung der monatlichen Einnahmen und Ausgaben; Mitarbeit an der Haushaltsplanung

Anforderungsprofil:

• Abschluss als Bachelor of Laws, Dipl.-Verwaltungswirt/in, Verwaltungsfachwirt/in, Verwaltungsbetriebswirt/in oder abgeschlossener Angestelltenlehrgang II
• selbstständige, eigenverantwortliche und engagierte Arbeitsweise
• Fähigkeit im Umgang mit Rechtsvorschriften und Rechtsprechungen, insbesondere im Rechtsgebiet SGB VIII
• Bereitschaft zur fachbezogenen Weiterbildung
• sicheres Kommunikationsvermögen und Durchsetzungsvermögen
• hohes Maß an persönlicher Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
• Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
• sicherer Umgang mit dem PC

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 9 b TVöD.

Bewerber/innen mit Behinderung werden bei gleicher fachlicher, persönlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

 Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 Die Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.02.2018 an das Personalamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Platanenstraße 43 in 17033 Neubrandenburg zu senden.

 Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbleiben die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen bis zum 31.05.2018 im Personalamt und werden danach vernichtet. Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.


Heiko Kärger

Landrat