Seiteninhalt
11.10.2017

Stellenausschreibung / hier: Sachbearbeiter/in Bezirkssozialdienst

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schreibt zur sofortigen Besetzung für das Jugendamt eine Stelle als

Sachbearbeiter/in Bezirkssozialdienst

mit 40 Wochenstunden aus. Dienstort ist der Regionalstandort Neustrelitz.


Aufgabengebiet:

• Beratung und Unterstützung zur Förderung der Erziehung in der Familie, bei der Ausübung der Personensorge sowie in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung
• Umsetzung § 8a SGB VIII (Schutzauftrag des Jugendamtes)
• Vermittlung von Hilfen zur Erziehung, insbesondere Entscheidung zum Verbleib der Kinder/Jugendlichen in der Familie oder mögliche Unterbringung außerhalb der Familie, Hilfe für junge Volljährige, intensive Elternarbeit
• Entscheidung über Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen
• Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten
• Zusammenwirken mit freien und öffentlichen Trägern der Jugendhilfe und anderen Dienststellen nach § 81 SGB VIII sowie Vernetzung und Koordination verschiedener Fachdienste
• konstruktive Mitarbeit in entsprechenden Fachgremien
• Absicherung der regelmäßigen Rufbereitschaft


Anforderungsprofil:

• Abschluss als Diplom-Sozialarbeiter/in / Sozialpädagoge/in mit staatlicher Anerkennung beziehungsweise als Bachelor of Arts (Soziale Arbeit) mit staatlicher Anerkennung
• selbständiges, eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten
• Sicherheit im Umgang mit Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften
• Kostenbewusstsein
• sehr gute mündliche und schriftliche Leistungsfähigkeit
• Beherrschung verschiedener Methoden der Gesprächsführung
• Einfühlungsvermögen und Korrektheit im Umgang mit Bürgern
• Teamfähigkeit
• hohe Sozialkompetenzen, hohe Flexibilität
• starke physische und psychische Belastbarkeit
• schnelles Agieren auch in Notsituationen
• Intervention im Rahmes des Kinderschutzes, unter Umständen gegen den Willen der Betroffenen
• Computerkenntnisse
• PKW – Führerschein

Die Bewerber/innen sollen auf Grund ihres Charakters, ihrer Sozialkompetenz und Erfahrungen eine besondere Eignung für die Jugendhilfe haben.

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe S 14 (TV Sozial- und Erziehungsdienst).

Bewerber/innen mit Behinderung werden bei gleicher fachlicher, persönlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis zum 30. Oktober 2017 an das Personalamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Platanenstraße 43 in 17033 Neubrandenburg, zu senden.

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbleiben die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen bis zum 31.01.2018 im Personalamt und werden danach vernichtet. Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.


Heiko Kärger

Landrat