Seiteninhalt
06.06.2018

Stellenausschreibung / hier: Sachbearbeiter/in Prostituiertenschutzgesetz

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schreibt zum nächstmöglichen Besetzungszeitpunkt für das Sachgebiet Allgemeines Ordnungsrecht im Ordnungsamt eine Stelle als

Sachbearbeiter/in Prostituiertenschutzgesetz

mit 40 Wochenstunden aus.

Dienstort ist der Regionalstandort Demmin.


Aufgabengebiet:

• Erteilung / Versagung / Widerruf von Erlaubnissen zum Betrieb einer Prostitutionsstätte
• Erteilung / Versagung / Widerruf von Erlaubnissen für die Organisation oder Durchführung von Prostitutionsveranstaltungen
• Erteilung / Versagung / Widerruf von Erlaubnissen für das Bereitstellen von Prostitutionsfahrzeugen
• Überwachung der Einhaltung der Betreiberpflichten
• Erstattung von OWiG-Anzeigen / Strafanzeigen
• Datenerfassung und –aufbereitung für die Statistik
• Vorbereitung und Abgabe von Stellungnahmen gegenüber beteiligten Fachaufsichtsbehörden u.a. Wirtschaftsministerium M-V
• Durchführung von Widerspruchsverfahren inkl. Bescheiderstellung


Anforderungsprofil:

• Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. abgeschlossener Angestelltenlehrgang I
• Fähigkeit im Umgang mit Rechtsvorschriften und Rechtsprechungen
• umfassende Kenntnisse im Ordnungs- und Verwaltungsrecht
• Sicherheit im Umgang mit dem PC (MS-Office)
• selbstständige und engagierte Arbeitsweise
• hohe Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit
• gute Kommunikationsfähigkeit sowie ein kompetentes, freundliches und konsequentes Auftreten im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern (kundenorientiert), insbesondere vor dem Hintergrund des sensiblen Aufgabenbereiches
• Bereitschaft zur Aufgabenerfüllung auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
• Fremdsprachenkenntnisse wären wünschenswert
• Pkw-Führerschein


Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 9a TVöD (VKA).

Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 29.06.2018 an das Personalamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Platanenstraße 43 in 17033 Neubrandenburg.

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbleiben die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen bis zum 31.08.2018 im Personalamt und werden danach vernichtet. Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.

Heiko Kärger

Landrat