Seiteninhalt
10.03.2017

Lockerung der Stallpflicht

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erlässt eine Änderungsverordnung zum Erlass des Landwirtschaftsministeriums zur Lockerung der Stallpflicht in Mecklenburg-Vorpommern. Damit erteilt der Landkreis nach eingehender Risikoanalyse für viele Geflügelhalter des Landkreises eine Ausnahme von der bestehenden Stallpflicht. Das generelle Aufstallungsgebot gilt aber weiterhin in folgenden Risikogebieten, einschließlich der darin befindlichen Dörfer und Siedlungen:

Bitte hier klicken

In diesen Risikogebieten bleibt die Stallpflicht für Geflügel bestehen, um das Risiko von Neuinfektionen mit dem Geflügelpestvirus zu minimieren. Dort besteht durch Vogelzug und die Nähe zu Vogelrastplätzen weiterhin ein hohes Ansteckungsrisiko mit dem Geflügelpestvirus.

In den nicht zu den Risikogebieten gehörenden Ortschaften des Landkreises wird die Stallpflicht für die privaten Geflügelhalter aufgehoben. Einzelanträge auf Ausnahmegenehmigungen von der Aufstallungspflicht sind hier nicht erforderlich.

Gewerbliche Geflügelhalter erhalten zunächst keine Ausnahmegenehmigungen von der Stallpflicht, können aber begründete Anträge auf Ausnahme von der Stallpflicht beim Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte stellen. Im gesamten Landkreis bleiben die besonderen Hygiene- und Meldevorschriften für Geflügelhalter bestehen.

Gartenstraße 17
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395 57087 3182
Fax: 0395 57087 64390
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben

Ins Adressbuch exportieren
Adresse über Google Maps anzeigen