Seiteninhalt
04.08.2017

Ausbau der MSE 2 geht nahtlos weiter

Der erste Bauabschnitt der Kreisstraße MSE 2 (frühere MÜR 1) zwischen der Landesstraße 20 und Alt Gaarz wird planmäßig Ende August fertig sein. Anschließend gehen die Bauarbeiten nahtlos weiter.
Deshalb bleibt die Kreisstraße vom 1. September bis zum 30. November 2017 für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr voll gesperrt. Eine Wendemöglichkeit ist im gesperrten Abschnitt nicht vorhanden. Der Verkehr wird, wie schon zurzeit, umgeleitet – über die B 108, L 20 bzw. L 205. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.
Die Verkehrsteilnehmer sind gebeten, die jeweilige Baustellen- und Umleitungsbeschilderung zu beachten.

Der 2. Bauabschnitt beginnt am Übergang vom Waldbereich in die Offenlandschaft und endet am Ortseingang Alt Gaarz. Auf einer Länge von 1.200 m und einer Breite von 6,50 m erfolgt der Ausbau in Asphaltbauweise.

Die Kreisstraße MSE 2 hat eine große Verkehrsbedeutung mit einem hohen Anteil Schwerlastverkehr. Die vorhandene Fahrbahn ist zerschlissen und weist erhebliche Fahrbahnschäden besonders in den Fahrbahnrandbereichen auf.