Seiteninhalt
16.03.2018

Ausstellung „Art der Provinz – Dargun 2018“

Die Ausstellung „Art der Provinz“ wurde im Jahr 2014 erstmalig auf Initiative von Klaus Olivier in die Kloster- und Schlossanlage Dargun gebracht, bildet seit dem eine feste Größe im Veranstaltungsplan der Stadt und soll auch in diesem Jahr zu einem besonderen Highlight in der gesamten Region werden. Die 6 ausstellenden Künstler zeigen die Vielfalt der Kunstschaffenden, die in der Mecklenburgischen Seenplatte und den angrenzenden Regionen leben, arbeiten und Ihre Philosophie durch die entstehenden Kunstwerke der Öffentlichkeit zugänglich machen.
Die Stadt Dargun, als Veranstalter, setzt auf die Wirkung der Kunstwerke an außergewöhnlichen Orten und in ungewöhnlichen Räumen. So werden die historischen Mauern der Kloster- und Schlossanlage durch die teilweise modernen Werke neu belebt. Jeder der Künstler setzt mit seiner individuellen Stilrichtung die Ausstellungsflächen anders in Szene und verleiht damit den vorhandenen Räumen eine besondere Wirkung. Durch das Zusammenspiel und die Vielfalt der einzelnen Künstler bekommt der gesamte Ausstellungsort einen ganz besonderen Charakter.
Vom 31. März bis zum 1. Mai 2018 werden in den Südarkaden sowie im Kirchenlangschiff der Kloster- und Schlossanlage die Werke der 6 regionalen Künstler ausgestellt.
Die Vernissage findet am Samstag, den 31. März 2018 um 18.00 Uhr statt. Umrahmt wird der Abend durch Saxophon Musik von Horst Bohl. Die Ausstellung ist jeweils samstags und sonntags, sowie zusätzlich über Ostern (01.-02.04.2018) und am 1. Mai von 13.30 – 16.30 Uhr kostenfrei geöffnet.

Folgende Künstler beteiligen sich in diesem Jahr an der Ausstellung:

Gertraude Bauer
Jürgen-Werner Ducks
Wilfried Duwentester
Petra Henrich
Simon Schade
Reinhard Thürmer

Wir bedanken uns beim Landkreis Mecklenburgische Seenplatte für die finanzielle Unterstützung.

Autorin: Heike Niemann, Stadtinformation Dargun