Seiteninhalt
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Einschulungsuntersuchung

Vor dem Schuleintritt wird jedes Kind in Mecklenburg-Vorpommern durch ein Team des Kinder- und Jugendgesundheitsdienst untersucht. Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis zum 30. Juni des Schuljahres das 6. Lebensjahr vollendet haben. Durch die gesetzlich vorgeschriebene Einschuluntersuchung sollen mögliche gesundheitliche Einschränkungen der Schulfähigkeit eines Kindes von den Ärzten des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes des Gesundheitsamtes festgestellt werden.

Schwerpunkte der Untersuchung: 

  • Erhebung von Größe, Gewicht und Blutdruck 
  • Durchführung von Seh- und Hörtest 
  • Überprüfung des Impfstatus und Beratung zu öffentlich empfohlenen Impfungen (STIKO)
  • Erhebung des Entwicklungsstandes 
  • körperliche Untersuchung 
  • Einblick in das gelbe Kinderuntersuchungsheft (U-Heft)

Im Anschluss bespricht die Schulärztin mit den Eltern und gegebenenfalls mit der Schule die Ergebnisse der Untersuchung. Es findet eine Beratung über eventuelle notwendige Fördermaßnahmen des Kindes statt.

Was müssen Sie mitbringen?
Zum vereinbarten Untersuchungstermin bringen die Eltern mit: 

  • ausgefüllten Fragebogen
  • gelbes Kinderuntersuchungsheft (U-Heft) 
  • Impfausweis