Seiteninhalt
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Auskunft aus dem Altlastenkataster

Sie möchten ein Grundstück erwerben oder haben ein anderes berechtigtes Interesse, zu dem Grundstück Auskünfte aus dem Altlastenkataster zu erhalten?

Durch die untere Bodenschutzbehörde des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte wird ein Altlastenkataster geführt. In ihm sind alle altlastverdächtigen Flächen und Altlasten, soweit sie bekannt sind, erfasst. Bauherren und Erwerbern von Grundstücken ist zu empfehlen, sich vor Umsetzung ihres Vorhabens Auskünfte aus dem Altlastenkataster einzuholen.

Für die Auskunftserteilung werden folgende Unterlagen bzw. Angaben benötigt: 

  1. formloser schriftlicher Antrag mit Darlegung des berechtigten Interesses für die Auskunftserteilung und Angabe zu Name und Anschrift des Antragstellers 

  2. Grundstücksangaben: Gemarkung, Flur, Flurstück 

  3. so weit vorhanden: Lageplan mit Kennzeichnung des Grundstückes oder Flurkartenauszug

Die Gebühr für Auskünfte aus dem Altlastenkataster richtet sich nach der Umweltinformationskostenverordnung (UIKostVO M-V). Für die Erteilung einer umfassenden schriftlichen Auskunft wird die Gebühr nach dem Verwaltungsaufwand bemessen.

Die Ansprechpartner entsprechend der regionalen Zuständigkeit sind:

Kerstin Meißner: 
Stadt Neubrandenburg, Ämter Neverin und Burg Stargard

Anne-Kathrin Farack: 
Ämter des ehemaligen Landkreises Demmin, Ämter Friedland und Woldegk

Burkhard Krüger: 
Ämter des ehemaligen Landkreises Müritz, Ämter Feldberger Seenlandschaft und Mecklenburgische Kleinseenplatte

Iris Nentwich: 
Stadt Neustrelitz und Amt Neustrelitz Land