Seiteninhalt
15.06.2020

Öffentliche Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2020 gem. § 47 Abs. 2 KV M-V im Internet des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte

Der Kreistag des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte hat auf seiner Sitzung am 16. Dezember 2019 die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2020 (Beschluss-Nr.: KT/20191216/Ö14) beschlossen.

Haushaltssatzung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte / HH-Plan

Mit Erlass des Ministeriums für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern vom 4. Juni 2020 wurde der in § 2 der Haushaltssatzung 2020 beschlossene Gesamtbetrag der Kreditneuaufnahmen für Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen in Höhe von 11.684.700 Euro anteilig mit 10.481.800 Euro unter Bedingungen, genehmigt.
Der mit § 4 der Haushaltssatzung festgesetzte Höchstbetrag der Kassenkredite ist nicht genehmigungspflichtig. Nach § 53 Abs. 3 KV M-V ist der genehmigungsfreie Kassenkredit in Höhe von 50.700.000 Euro, das entspricht 10 % der im Finanzhaushalt veranschlagten laufenden Einzahlungen aus Verwaltungstätigkeit, mit der Haushaltssatzung durch den Kreistag beschlossen worden.
Der beschlossene Betrag der Verpflichtungsermächtigungen wurde vollständig in Höhe von 250.000,00 Euro genehmigt.

Rechtsaufsichtliche Entscheidungen zum Haushaltsplan 2020

Die Bekanntmachung ist gem. § 19 Abs. 3 der Hauptsatzung mit Ablauf des ersten Tages bewirkt, an dem die Bekanntmachung im Internet verfügbar ist.

gez. Axel Chudy
Amtsleiter für Finanzen des
Landkreises Mecklenburgische Seenplatte