Seiteninhalt
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Fernlehrgänge - Anzeige von Fernlehrgängen, die lediglich der Freizeitgestaltung/ Unterhaltung dienen
[Nr.99131020169000 ]

Allgemeine Informationen

Keiner Zulassung bedürfen Fernlehrgänge, die ausschließlich der Freizeitgestaltung und Unterhaltung dienen. Der Vertrieb dieser sogenannten Hobby-Lehrgänge ist jedoch der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht anzuzeigen.

Zuständige Stelle

Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)
Peter-Welter-Platz 2, 50676 Köln
Tel.: +49 221 921207-0
Fax: +49 221 921207-20
Email: poststelle @ zfu.nrw.de

Voraussetzungen

Auch bei diesen Lehrgängen müssen Vertragsgestaltung, Werbung und Information sowie evtuell der Vertretereinsatz den Anforderungen des Fernunterrichtsschutzgesetzes entsprechen.

Erforderliche Unterlagen

  • Informationsmaterial für Teilnehmer

Fristen

Die Anzeige muss vor dem Angebot des Fernlehrganges vorliegen.

Kosten

Es fallen keine Kosten an.

Rechtsgrundlagen

§ 12 Abs. 1 Satz 3 Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG)

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern

Dokumente und Formulare

Für Ihren Wohnort sind leider keine Dokumente oder Formulare verfügbar.