Seiteninhalt

24.11.2021

6. Bekanntmachung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte zum Zeitpunkt der Geltung von bestimmten Schutzmaßnahmen nach der Corona-LVO M-V COVID-19/Übertragung von SARS-CoV-2

6. Bekanntmachung
Bestimmte Schutzmaßnahmen, die in der Corona-LVO M-V zum Schutz gegen das Corona-virus SARS-CoV-2 vorgesehen sind, gelten in Abhängigkeit von der Stufe nach der risikogewichteten Einstufung durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS).

Der Landkreis gibt den Tag bekannt, ab dem die weiteren Schutzmaßnahmen nach einer Einstufung in eine höhere Stufe gelten. Gem. § 1 Abs. 3 S. 4 Corona-LVO M-V vom 23.11.2021 gelten die Maßnahmen, die an die risikogewichtete Einstufung des Landkreises anknüpfen, ab dem 25.11.2021.

Das LAGuS ordnete den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte am 22.11.2021, 23.11.2021 und 24.11.2021 nicht mehr in die Stufe 3, sondern in die Stufe 4 der risikogewichteten Einstufung ein.

Damit gelten ab dem 25.11.2021 im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte die Schutzmaßnahmen, die für die Stufe 4 nach der risikogewichteten Einstufung vorge-sehen sind.

gez. i. V. Seiferth

Heiko Kärger
Landrat